Verhaltenskodex

Verhaltenskodex

 

Verhaltenskodex von seamee®

„seamee®“ wird als Überbegriff für die gegenständlichen Leistungen verwendet sowie als Synonym für die
seamee Multimedia GmbH.

Allgemeine Regeln

Das seamee-Mitglied (member) ist verpflichtet, bei der Nutzung der Inhalte und Dienste auf den seamee-Websites
die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten.

Es ist dem seamee-member insbesondere untersagt,

  • negative, beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte
  • andere member, seamee-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen,
     
  • pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornografische
    oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben, 
     
  • andere member unzumutbar (insbesondere durch Spam) zu belästigen 
     
  • gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht)
    geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder
    Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben sowie
     
  • wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver memberwerbung
    (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramidensysteme, Lotterien, Wettbewerbe oder Wettspiele). 
     
  • Gewalttaten, Krieg oder Naturkatastrophen, insbesondere deren Opfern, darzustellen.
    Dies gilt auch für virtuelle Darstellungen. 
     
  • verfassungswidrige Symbole sowie die Abbildung gewaltverherrlichender
    Motive und Kriegshandlungen zu verwenden.

 Zu unterlassende Handlungen, auch wenn diese nicht gesetzwidrig sind

Das seamee-Mitglied (member) ist verpflichtet, die folgenden Handlungen zu unterlassen, auch wenn diese
konkret keine Gesetze verletzen sollten:

  • Veröffentlichung von kommerzieller oder politischer Werbung. Insbesondere Durchführung,
    Bewerbung und Förderung von Strukturvertriebsmaßnahmen (wie Multi-Level-Marketing oder
    Multi-Level-Network-Marketing) 
     
  • anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation (explizit oder implizit). 
     
  • Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Inhalten der seamee-Websites oder
    von Daten anderer seamee-member, 
     
  • Eine Identitätstäuschung etwa durch Nachahmung einer anderen natürlichen oder juristischen
    Person ist strengstens untersagt. Dazu gehört es, wenn sich ein seamee-member z.B. fälschlicherweise
    als Mitarbeiter von seamee®, als Anbieter oder mit einem fremden Namen ausgibt. Das bedeutet
    insbesondere die Auswahl von Bildschirmnamen oder Namen in memberprofilen sowie in sämtlichen
    Formen der Kommunikation. Nicknames, sofern sie als solche klar erkennbar sind, sind davon nicht betroffen.
     
  • Dialogstörung liegt vor, wenn ein seamee-member vorsätzlich den normalen Verlauf der Kommunikation stört.
    Dies kann geschehen durch wiederholtes Unterbrechen, durch Belästigungen oder durch die Schaffung von
    Feindbildern oder Feindseligkeiten. 
     
  • jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der seamee-Infrastruktur zu beeinträchtigen,
    insbesondere diese übermäßig zu belasten
     
  • Die Verwendung von Mechanismen, Software oder Scripts in Verbindung mit der Nutzung der seamee-Websites.
    Das Mitglied (member) darf sehr wohl die Software und Schnittstellen benutzen, die ihm im Rahmen
    der seamee-Dienste zur Verfügung gestellt werden. 
     
  • Blockieren, Überschreiben, Modifizieren, Kopieren, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung
    der Dienste der seamee-Websites erforderlich ist. Die Verwendung von „Robot/Crawler“-Suchmaschinen-
    Technologien usw. ist nicht erforderlich für die ordnungsgemäße Nutzung von seamee® und daher ausdrücklich untersagt. 
     
  • Die Benutzung von seamee® zur Übermittlung von Viren, trojanischen Pferden, Junk-E-Mails, Spam-E-Mails und
    Kettenbriefen u.ä. ist bedingungslos zu unterlassen. 
  • Spam-Scrolling, d.h. Verursachung von ständigem Durchrollen des Bildschirms anderer seamee-member,
    womit eine ordnungsgemäße seamee-Benutzung für die anderen nicht mehr möglich ist, ist untersagt.  

Bitte zur Mithilfe zur Einhaltung des Verhaltenskodex

Wenn Sie Zeuge einer Rechtswidrigkeit oder eines Verstoßes gegen den seamee-Verhaltenskodex werden oder
wenn Sie andere Ihnen meldenswerte Verhaltensweisen bzw. Einträge bemerken, so bitten wir Sie diesen Verstoß
direkt an seamee® per E-Mail an kodex@seamee.com zu melden.

Konsequenzen bei Zuwiderhandeln

  • Ein Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder den Verhaltenskodex von seamee® hat
    eine Verwarnung des members, eine Sperrung seines seamee-Zugangs oder die Löschung seines seamee-accounts zur Folge.
     
  • Accounts, die eine andere als die tatsächliche Identität des members widerspiegeln, werden u.U.
    ohne Verwarnung bereits beim ersten Verstoß gelöscht.
     
  • seamee® behält sich vor, bei einem groben Verstoß ein seamee-account sofort und
    ohne vorher gehende Verwarnung zu löschen.


Verhaltenskodex seamee® v1.0 als pdf zum Download

 
Wien, 12. Februar 2008